Charta

Zwölf Verbände, Organisationen und Institutionen, darunter auch insieme Schweiz, haben am 25. November 2011 die Charta zur Prävention von sexueller Ausbeutung, Missbrauch und anderen Grenzverletzungen unterschrieben. Sie fordern eine Null-Toleranz-Politik und setzen vor allem bei den Mitarbeitenden und bei der Stärkung der Personen mit besonderem Unterstützungsbedarf an. Ihre wichtigste Botschaft lautet: «Wir schauen hin! Und zwar gemeinsam!

 

insieme-zwirniträff ist dieses Thema ein echtes Anliegen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten bei Anstellungsbeginn ein entsprechendes Informationsdossier mit Leitfaden und Regeln.